Lokal Meran

300 Gramm Marihuana beschlagnahmt

Am Dienstag, 5. Februar rückte ein Streifen der Meraner Ortspolizei zu einem Einsatz auf dem Gelände des Bahnhofs aus. Ein Fahrgast hatte das Polizei-Kommando in der Laubengasse alarmiert und über das verdächtige Verhalten einiger jungen Männer berichtet.

Als die Polizisten antrafen hatten die Jugendlichen bereits die Flucht ergriffen. Die Ordnungshüter fanden neben den Gleisen eine Plastiktüte mit 306,7 Gramm Marihuana. Diese wurde beschlagnahmt.

Ein zweiter Einsatz erfolgte am selben Tag – gegen 17 Uhr – in Untermais. “Seit geraumer Zeit führen wir in den öffentlichen Parkanlagen Kontrollen in Zivilkleidung durch, um für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit zu sorgen sowie strafbaren Handlungen vorzubeugen wie etwa dem Konsum von Drogen, insbesondere dort wo sich Kinder zum Spielen aufhalten”, hob Ortspolizei-Kommandant Fabrizio Piras hervor. “Einer unserer Beamten hatte Verstärkung geholt, nachdem er auf dem Gelände des Maria-Trost-Spielplatzes fünf Jugendliche (im Alter zwischen 18 und 22 Jahren, alle aus Meran) dabei erwischte, wie sie gerade einen Joint vorbereiteten. Bei sich hatten sie auch ein Stück Haschisch. Zwei von ihnen wurden dem Regierungskommissariat als Drogenkonsumenten gemeldet.

Ortspolizei-Kommandant Fabrizio Piras
Das beschlagnahmte Marihuana der Ortspolizei Meran
navigate_before
navigate_next

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.