Selbst angebautes Marihuana

18-Jähriger Marihuana-Anbauer von Carabinieri angezeigt

Beamte der Carabinieri-Station von Klausen haben am 12. Dezember einen jungen Mann aus dem Ort wegen Herstellung von Rauschmitteln angezeigt.

Im Rahmen eines Streifendienstes hielten die Angehörigen der Carabinieri-Streitkräfte des Kommandos von Klausen einen zwanzigjährigen Mann aus Barbian an und fanden bei diesem 1,6 Gramm Marihuana. Einmal verstanden von wem der Jugendliche das Rauschgift gekauft hatte, haben sich die Carabinieri-Beamten zu der Wohnung dieses Verkäufers begeben.

Es handelte sich um einen gerade erst volljährig gewordenen Jugendlichen aus Klausen. Dabei haben die Ordnungskräfte festgestellt, dass dieser das Marihuana (Indischer Hanf) selbst anbaut. Entsprechend hatte der Jugendliche Cannabis-Züchter bei sich zu Hause eine solche Pflanze, deren Anbau vom Gesetz verboten ist, ebenso wie drei elektronische Waagen, die Drogenhändler verwenden, um die "Ware" abzuwiegen. Zudem fanden die Carabinieri-Beamten noch 5 Gramm "Gras".

Der junge Klausener ist bei der Staatsanwaltschaft Bozen auf freiem Fuße wegen Besitzes und Herstellung von Drogen angezeigt worden, während der Mann aus Barbian beim Regierungskommissar wegen Drogenkonsums gemeldet wurde. Die gesamten Rauschmittel wurden der Beschlagnahmung unterzogen.

VOX News Südtirol / nb