Coronavirus und Italien

26 Tote - 237.290 bestätigte Corona-Fälle

303 Neuinfektionen in Italien, davon allein 259 in der Region Lombardei, meldet der nationale Zivilschutz aufgrund von Angaben des italienischen Gesundheitsministeriums für Montag, 15. Juni 2020. Es sind dies Tiefstwerte, wie es sie vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie Ende Februar - Anfang März des Jahres in Italien gab. Mit 26 Corona-Toten erreicht auch diese Zahl nach Wochen einen wichtigen Tiefstand. Auch aus Bozen kommen Neuigkeiten: Der Südtiroler Sanitätsbetrieb hat gegenüber den nationalen Behörden die Fallzahlen von 2.613 aufgrund einer Neuberechnung um 2 Fälle auf 2.611 Fälle reduziert. Insgesamt sind nun in Italien seit Beginn der Pandemie 237.290 Corona-Fälle bestätigt.

Die Zahlen der italienischen Fallstatistik im Detail:

  • Gesamtzahl der Fälle seit Beginn der Pandemie: 237.290
  • Anzahl der Neuinfektionen innerhalb eines Tages: + 303
  • Todesfälle insgesamt: 34.371 (+ 26 mehr als am Vortag) 
  • Genesene: 177.010 (+ 640 mehr als am Vortag)
  • Aktuell positiv Getestete: 25.909 (- 365 weniger als am Vortag)
  • Mit Symptomen in einem Krankenhaus stationär aufgenommen: 3.489 (- 105 weniger als am Vortag)
  • Covid-19-Erkrankte auf den Intensivstationen: 207 (- 2 weniger als am Vortag)
  • Covid-19-Erkrankte auf Intensivstationen in der Lombardei: 94
  • In häuslicher Quarantäne überstellt: 22.213 (- 258 weniger als am Vortag)
  • Durchgeführte und ausgewertete Abstriche: 4.648.825
  • Auf SARS-CoV-2-Gestetete: 2.864.084

Die Angaben über die Fallzahlen in Italien werden vom italienischen Gesundheitsministerium erhoben und täglich vom nationalen Zivilschutz veröffentlicht.

VOX News Südtirol / ts

Kommentare und Antworten

anmelden und Kommentare hinzufügen.
Sei der erste der kommentiert
Dies könnte Sie auch noch interessieren