Coronavirus in Italien

743 Tote mehr - 69.176 bestätigte Corona-Positive

Pünktlich um 18.30 Uhr hat der italienische Zivilschutz die neusten Zahlen zur Ausbreitung des Covid-19-Erregers in Italien bekanntgegeben. Es sind erneut keine gute Zahlen. Besonders die Anzahl der an der vom neuen Coronavirus ausgelösten Lungenkrankheit Verstorbenen ist erneut dramatisch hoch. In den letzten 24 Stunden sind in Italien weitere 743 Menschen verstorben. Seit Beginn der Krise sind es in Italien nun insgesamt 6.820 Tote, die der Virus-Pandemie zum Opfer gefallen sind. Die Zahl der insgesamt bestätigten Corona-Fälle in Italien nähert sich der 70.000 Grenze.

Die meisten nachgewiesenen Corona-Fälle bzw. positiv Getesteten gibt es in der Lombardei. Die vom Covid-19-Erreger schwer getroffene oberitalienische Region zählt mittlerweile 30.703 Fälle, davon sind 4.178 inzwischen verstorben, 6.657 geheilt und insgesamt 19.868 Fälle als positiv bestätigt. Allein von Montag auf Dienstag sind in der Lombardei 958 Fälle hinzugekommen.

Zu den Zahlen für ganz Italien:

In ganz Italien gibt es mit Stand 24. März 2020, 17 Uhr, 69.176 Corona-Fälle. Von 54.030 bestätigten Corona-Infizierten sind 21.937 positiv Getestete in Krankenhäusern aufgenommen, 3.396 Patienten werden intensivmedizinisch behandelt, 28.697 positiv Getestete befinden sich in häuslicher Quarantäne. Insgesamt verstorben sind an den Covid-19-Erreger nun innerhalb des italienischen Staatsgebietes 6.820 Menschen. Als geheilt gelten 8.326 Menschen. Immerhin ist somit die Anzahl der Menschen, die als geheilt anzusehen sind, nun um einiges höher, als die Anzahl der insgesamt Verstorbenen. 

Eine weitere leichte Beruhigung gibt es bei den neuen Corona-positiv Getesteten. Von Montag auf Dienstag sind entsprechend der Zahlen, die der italienische Zivilschutz veröffentlicht hat, 3.612 neue Fälle hinzugekommen. Von Sonntag auf Montag waren es 3.780 neue Fälle. Auch wenn die Zahlen doch sehr ähnlich bzw. nahezu gleich hoch sind, ist es hier besonders wichtig, dass die Zahlen der Neuzuwächse nicht exponentiell eine noch höhere Steigerung gegenüber dem Vortag erreichen. Und das tun sie nicht. Sie sind sogar leicht rückläufig. 

Abschließend die Angaben zu den bisher in Gesamt-Italien durchgeführten Tests. Der italienische Zivilschutz gab für den Dienstag insgesamt 296.964 durchgeführte Tests bekannt. Etwas mehr als jeder 4. durchgeführte Test hat somit ein positives Testergebnis. Auch das eine leichte Besserung zu den Vortagen, wo noch jeder 4. bis 5. Test ein positives Testergebnis brachte.

VOX News Südtirol / ts

Kommentare und Antworten

anmelden und Kommentare hinzufügen.
Sei der erste der kommentiert
Dies könnte Sie auch noch interessieren