Ursprüngliches Projekt verbessert

Bahnhof Untermais: Arbeiten schreiten zügig voran

Vor knapp einem Monat konnten die Arbeiten zur Erweiterung des Parkplatzes beim Untermaiser Bahnhof wieder aufgenommen werden. Die erste Hälfte des neuen Parkplatzes im nordwestlichen Bereich des Geländes wird voraussichtlich Mitte Juni fertig gestellt. Die Arbeiten am restlichen Teil des Parkplatzes werden im Sommer abgeschlossen.

Das vom Architekten Klaus Valtingoier erarbeitete Projekt sieht die Errichtung von insgesamt 307 Pkw-Stellplätzen vor, davon 21 Kurzpark-Stellplätze und neun Stellplätze für Menschen mit Beeinträchtigung. Daneben werden auch Stellplätze für Motorräder und für Fahrräder (insgesamt 131) entstehen. Außerdem wird ein überdachter Wartebereich für die Bushaltestelle errichtet. Die diesbezüglichen Kosten belaufen sich auf 300.000 Euro.

Ursprüngliches Projekt verbessert

Am Dienstag, 19. Mai hat die Stadtregierung eine Projektvariante genehmigt, die einige Verbesserungen beinhaltet. Diese wurden bereits von der Mobilitätskommission verkehrstechnisch positiv bewertet.

Zum Warteraum hin wird ein behindertengerechter Zugang errichtet. Außerdem soll der Parkplatz auf halber Länge und durch eine behinderten- und fahrradgerechte Rampe an das Fahrradwegenetz bzw. an den neuen Alperia-Sitz angebunden werden. Weiters wird die Fahrradanbindung im Einfahrtsbereich des Bahnhofes verbessert. Auch der Einfahrtsbereich selbst wird mit einer kleinen Grünzone mit Baumpflanzung aufgewertet. Schließlich werden die Überwachungskameras auf das ganze Areal ausgeweitet.

Da bei der Ausschreibung der Arbeiten erhebliche Einsparungen im Vergleich zum Ausschreibungsbetrag erzielt wurden, können diese zusätzliche Arbeiten finanziert werden, ohne dass die Gemeinde mehr Mittel bereitstellen muss.

VOX News Südtirol / ja

Kommentare und Antworten

anmelden und Kommentare hinzufügen.
Sei der erste der kommentiert
Dies könnte Sie auch noch interessieren