Bürgerinitiative "Figli Costituenti" in Rom vorgestellt

Matthias Cologna und Aaron Lanziner vom Team Köllensperger haben am Donnerstag, 4. Juli in Rom an der Vorstellung der Bürgerinitiative "Figli Costituenti" teilgenommen. "Es ist eine Gelegenheit, erneut darauf hinzuweisen, dass eine nachhaltige Entwicklung in ganz Italien Priorität haben muss", so das Team Köllensperger in einer Aussendung. Am Donnerstag haben Matthias Cologna und Aaron Lanziner an der nationalen Pressekonferenz zur Vorstellung der Bürgerinitiative "Figli Costituenti" (dem Sinne nach übersetzbar mit “Verfassungsgebende Söhne und Töchter”) in der Abgeordnetenkammer in Rom teilgenommen. Wie das Team Köllensperger in einer Aussendung mitteilt, unterstützt die Bewegung nachdrücklich diese Unterschriftensammlung zur Änderung der Verfassung. "Weil es unsere Vision und unser politisches Engagement für eine gerechtere Gesellschaft, für ökologische Nachhaltigkeit und konsequenten Umwelt- und Klimaschutz widerspiegelt. Diese wichtigen Themen in die Verfassung zu verankern, bedeutet, sie zur Priorität unseres politischen Handelns zu machen. Dadurch gewährleistet man nicht nur eine bessere Zukunft für die nächsten Generationen, sondern schafft eine Republik, die ihre Entscheidungen mit Weitblick enkeltauglich trifft", erklärt Matthias Cologna, Koordinator dieser Kampagne für Südtirol. Wie das Team Köllensperger mitteilt, Ziel ist es, 50.000 Unterschriften zu sammeln, um diese Bürgerinitiative ins Parlament zu bringen und Themen wie die Gerechtigkeit zwischen den Generationen, das nachhaltige Wachstum und den Umweltschutz in die Verfassung aufzunehmen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind daher eingeladen, so das Team Köllensperger abschließend, dieses Volksbegehren im Rathaus der Wohnsitzgemeinde oder im Bozner Bürgerzentrum innerhalb den 6. September zu unterzeichnen. Diesen Samstag kann man zudem am Mazziniplatz in Bozen von 9 bis 12 in Anwesenheit des Landtagsabgeordneten Paul Köllensperger unterschreiben, teilt das Team Köllensperger mit. VOX-NEWS-Südtirol-Quellenverweis: Webseite der Bürgerinitiative "Figli Costituenti" - zur Ansicht (in italienischer Sprache): hier

Kommentare und Antworten

anmelden und Kommentare hinzufügen.
Sei der erste der kommentiert
Dies könnte Sie auch noch interessieren