Ratschings Mountain Trail

Die Südtiroler Laufneuheit 2021

Dass sich der Laufsport weltweit immer größerer Beliebtheit erfreut, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Waren es zu Beginn der 2000er-Jahre noch vorwiegend Stadtmarathons, die die Athletinnen und Athleten in ihren Bann zogen, so hat dem urbanen Ambiente letzthin die freie Natur den Rang abgelaufen. Kein Wunder also, dass Trail-Läufe derzeit sehr hoch im Kurs stehen und rund um den Globus wie die Pilze aus dem Boden schießen. Einen neuen Trail wird es im kommenden Sommer auch in Südtirol geben, wenn am Sonntag, 27. Juni 2021 der Ratschings Mountain Trail stattfindet.

Der Start des Ratschings Mountain Trail befindet sich in der Nähe der Talstation des Skigebiets

Die Pläne für einen neuen Berglauf hatte der Amateursportverein Ratschings schon lange in der berühmten Schublade. Im abgelaufenen Sommer wurde aus einer Idee schließlich ein konkretes Vorhaben. OK-Chef Hanspeter Schölzhorn und sein engagiertes Team haben wochenlang überlegt, studiert und geplant, bis die Eckdaten des neuen Events feststanden, welches am Sonntag, 27. Juni 2021 und somit pünktlich zum Start in die Sommersaison möglichst viele Athletinnen und Athleten ins Wandergebiet Ratschings locken soll.

Eines liegt den Veranstaltern dabei besonders am Herzen: Der Ratschings Mountain Trail wird ein Lauf-Event für alle sein. Die Strecke ist mit einer Länge von 17,7 Kilometern mit einer Höhendifferenz von 950 Metern von allen einigermaßen vorbereiteten Athleten durchaus zu bewältigen. Wem die Distanz immer noch zu lang ist, der kann bei der Trail-Neuheit in Ratschings auch in einem Zweierteam antreten. "Wir wollen keinen Trail-Lauf, der nur für Profis oder Extremsportler gedacht ist. Wir möchten unser Wandergebiet einem breiten, sportlichen Publikum öffnen", erklärt Hanspeter Schölzhorn.

Eine abwechslungsreiche Strecke

Der Start des Ratschings Mountain Trail befindet sich in unmittelbarer Nähe der Talstation des Skigebiets. Im Anschluss laufen die Teilnehmer auf einer asphaltierten Nebenstraße (rund 1,2 km), dann geht es auf breiten Wegen mit moderater Steigung bis zum Talschluss weiter. In Flading, bei km 5, lassen die Laufsportler die Talsohle hinter sich und es gilt den Anstieg auf die Klammalm zu bewältigen. "Anfangs verläuft die Strecke auf einem alten Zufahrtsweg, danach geht es in alpineres Gelände und man gewinnt schnell an Höhe. Oberhalb der Baumgrenze erwartet die Teilnehmer ein besonderes Highlight des Rennens, denn die Strecke verläuft über einen auf knapp 2.000 m Meereshöhe liegenden Berggipfel mit wunderbarer Rundumsicht", verrät Schölzhorn.

Bis zur Klammalm ist es von hier nicht mehr weit. Dort befindet sich die Wechselzone der Staffelteilnehmer. Anschließend geht es eine Forststraße entlang etwas abwärts bis zum Einstieg in die Ratschinger Almenwanderung. "Dieser wohl schönste Streckenabschnitt des gesamten Trail-Laufs verläuft mit moderaten Auf- und Abwärtspassagen, großteils oberhalb der Baumgrenze. Dabei passieren die Athleten die innere und die äußere Wumblsalm, laufen an einem schönen Aussichtspunkt mit Wetterkreuz vorbei und absolvieren die letzte markantere Steigung des Rennens bis zur Saxnerhütte", so Schölzhorn weiter. Von hier geht es in den zirka drei Kilometer langen Schlussabschnitt. Zunächst etwas abwärts laufend bis zur Wasserfalleralm, dann auf welligem Gelände weiter bis zur Rinneralm. Unmittelbar nach der Rinneralm umlaufen die Trail-Läufer den Speichersee und kommen an einem weiteren Wetterkreuz vorbei. Hier fällt der Blick der Teilnehmer auf den Großteil der absolvierten Strecke im Tal und entlang des Almenweges. Nach dem Speichersee kurz etwas abwärts, dann flach über die Wiese Richtung Zieleinlauf zum letzten Sprint ansetzen und es ist geschafft.

Buntes Rahmenprogramm geplant

Rund um den Ratschings Mountain Trail ist ein buntes Rahmenprogramm geplant. So wird es Ende Juni im Vorfeld des Wettkampfs nicht nur eine Eröffnungsfeier mit detaillierter Streckenvorstellung geben, sondern auch einen Lauf-Workshop mit dem bekannten Südtiroler Topathleten Hermann Achmüller. Zudem ist ein Kinder- und Jugendlauf angedacht, der als Etappe des Wipptal Cups zählen soll und den Ratschings Mountain Trail zu einem Event für die ganze Familie macht.  

Einschreibungen sind auf der offiziellen Webseite des Ratschings Mountain Trail unter https://www.ratschings-mountaintrail.it bereits möglich. Bis zum 31. Jänner kostet das Nenngeld für Einzel-Teilnehmer 33 Euro, für Staffel-Teilnehmer hingegen 31 Euro. Die Nenngebühr beinhaltet ein umfangreiches Dienstleistungs- und Produkt-Angebot, darunter ein reichhaltiges Startpaket mit lokalen Erzeugnissen, zahlreiche Verpflegungen entlang der Strecke, eine Finisher-Medaille, ein Mittagessen mit Getränk und die Talfahrt mit der Bahn nach dem Rennen. 

VOX News Südtirol / nb

Kommentare und Antworten

anmelden und Kommentare hinzufügen.
Sei der erste der kommentiert
Dies könnte Sie auch noch interessieren