Sieg mit 2:0 gegen die Fassa Falcons

Erfolgreiche Rittner Heim-Premiere in der Master Round

Zweiter Auftritt in der Meisterrunde der Alps Hockey League für das Team von Santeri Heiskanen, zweiter Sieg für die Rittner Buam: Die Blau-Roten setzten sich am Samstagabend in der heimischen Arena 2:0 gegen die Fassa Falcons durch und kletterten auf den zweiten Tabellenplatz, weil der bisherige Spitzenreiter Jesenice zu Hause gegen den neuen Tabellenführer Asiago verlor und auf den dritten Rang abrutschte.  

Lutz Andreas, Iori Diego - Rittner Buam - Fassa (c) Rittner Buam

Nach dem gelungenen Start in die Master Round – ein 4:0-Auswärtserfolg bei Cortina – ging die Zwischenrunde für die Rittner Buam am Samstag mit dem Heimspiel gegen die Fassa Falcons weiter. Coach Heiskanen musste wie zuletzt auf Sailio, Frei und Brunner verzichten, im Tor begann Jake Smith. Fassa erwischte den besseren Start und scheiterte in der zweiten Minute mit Trottner am Rittner Goalie. Mitte des ersten Spielabschnitts vergab Robert Öhler eine Großchance. Der bisherige Auftritt seines Teams schien Coach Heiskanen aber überhaupt nicht gefallen zu haben, denn während des "power breaks" wurde es auf der Bank ziemlich laut. Zwar hatten die Gäste mit Lindgren die nächste Möglichkeit – Smith wehrte mit den Beinschonern ab – doch wenig später fiel die Rittner Führung. Nach einem schönen Solo über die gesamte Eisfläche zog Lutz trocken ab und versenkte die Scheibe im langen Eck (15.11). Das 1:0 war gleichzeitig der Pausenstand – auch, weil sich Smith in Unterzahl bei einer Großchance für Iori auszeichnete, der aus kürzester Distanz am Schlussmann scheiterte (18.).

Im Mitteldrittel ließen die Rittner Buam viele Körner, denn sie mussten gleich vier Mal mit einem Mann weniger auskommen und spielten 43 Sekunden gar nur drei gegen fünf. Fassa konnte die numerische Überlegenheit jedoch nicht in den Ausgleich ummünzen, denn Jake Smith wuchs ein ums andere Mal über sich hinaus und entschärfte allein im zweiten Spielabschnitt 20 Schüsse. Nur einmal hatte er einen Lapsus, als er den Puck Forte zuspielte – Fassas Nummer 41 traf das leere Tor nicht (38.). Die besten Rittner Möglichkeiten hatten Pechlaner mit einem glücklosen Bauerntrick (25.), sowie Eisath (31.) und Simon Kostner (36.), die an Vay hängenblieben.

Im Schlussdrittel drückten die Blau-Roten auf die Entscheidung, mussten jedoch bis zur 52. Minute und eine Überzahlsituation warten. Julian Kostner zog aus halbrechter Position ab und der eigentlich ungefährliche Abschluss rutschte Vay durch und landete im Netz (51.38). Keine zwei Minuten später hätte Robert Öhler alles klar machen können, doch sein Schuss aus spitzem Winkel ging vorbei. Fassa riskierte alles, nahm eine Minute vor dem Ende auch den Goalie für einen sechsten Feldspieler vom Eis, doch es blieb beim knappen 2:0-Heimsieg der Rittner Buam. Goalie Jake Smith feierte sein zweites Shutout in Serie und blieb zum sechsten Mal in der laufenden Saison ohne Gegentor.

In der kommenden Woche wird die Master Round in der Alps Hockey Leauge fortgesetzt. Die Rittner Buam sind am Donnerstag in Jesenice im Einsatz und empfangen am Samstag Asiago.

Alps Hockey League – Master Round 21/22

Rittner Buam – Fassa Falcons 2:0 (1:0, 0:0, 1:0)

Tore: 1:0 Andreas Lutz (15.11), 2:0 Julian Kostner (51.38/PP)

MVPs der Partie powered by Loacker: Iori (FAS) und Julian Kostner (RIT)

VOX News Südtirol / ja