Interreg-Projekt Kulturschatz Lichtbild verlängert

"Wir freuen uns, dass das Projekt Kulturschatz Lichtbild nun nicht, wie ursprünglich geplant, im Juni ausläuft, sondern bis Ende des Jahres fortgeführt werden kann", so Bürgermeister Roland Griessmair nach der Sitzung des Gemeindeausschusses am Montag, 17. Juni, bei der die Projektkosten genehmigt worden sind. "Kulturschatz Lichtbild" ist, wie der Name schon sagt, ein Kompetenzzentrum für wahre Schätze im Bereich der historischen Fotografie. Dabei stehen die Digitalisierung, Archivierung und Sicherung historischer Fotografien im Vordergrund. Zudem wird eine Plattform geschaffen, die einen freien und kostenlosen Zugang zu Bilddateien ermöglicht. In Bruneck wird das Projekt von Julia Knapp betreut, deren Büro sich im dritten Stock des Rathauses befindet. In enger Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Lienz und anderen Projektpartnern wurden in der Vergangenheit verschiedene Workshops und Ausstellungen organisiert. Derzeit läuft die Ausstellung "Frauenbilder" an fünf Standorten: im Brunecker Stadtmuseum, in der Spitalskirche in Lienz, im Stadtmuseum Bozen, im Zeughaus in Innsbruck und im Palazzo Roccabruna in Trient. Mehr erfahren Sie hier: https://www.tiroler-photoarchiv.eu/index.php/de/

Kommentare und Antworten

anmelden und Kommentare hinzufügen.
Sei der erste der kommentiert
Dies könnte Sie auch noch interessieren