Nach der Corona-Krise

Klausen erwacht zu bunter Lebendigkeit

Die Künstlerstadt zeigt was sie kann: Objekte aus Fahrrädern und Felgen über die ganze Altstadt verteilt

Stadtdekoration in Klausen. Foto: Simon Profanter

Im Juni 2020 erwacht die Künstlerstadt mit einer tollen Aktion und voller Motivation wieder aus der Krise: Eine bunte Sommerdekoration rund ums Thema Rad, an welcher sich rund 50 Klausner Betriebe aus Handel und Gastronomie beteiligt haben. Über die gesamte Altstadt verteilt wurden Objekte aus Fahrrädern und Fahrradfelgen aufgestellt. Entsprechen dem Zeitgeist wurden dafür über 100 schrottreife Fahrradfelgen und rund 60 alte Fahrräder aufgewertet: farbig gespritzt, geschmückt, umgebaut und aufgehängt. "Klausen ist Mitglied der Vereinigung 'I borghi più belli d’Italia' und gilt somit als eine der schönsten Altstädte Italiens. Diesem Ruf wollen wir gerecht werden und die Besucher/innen immer wieder zum Staunen bringen", schwärmt Helene Schenk, Klausner Kauffrau und eine der Initiatorinnen der Aktion. Klausen liegt direkt am Eisacktaler Radweg und ist immer einen Besuch wert, mit ihrem mittelalterlichen Flair, den engen Gassen und schönen Bürgerhäusern, mit ihren schmalen und bunten Fassaden. Die zahlreichen kleinen inhabergeführten Geschäfte und modischen Boutiquen laden zum gemütlichen Bummeln und Flanieren entlang der historischen Altstadtmeile ein.

Alle Geschäfte und Gastbetriebe in Klausen sind wieder geöffnet: Das Angebot reicht vom bunten Blumenladen bis hin zur hochwertigen Damenmode, von typischen heimischen und regionalen über faire Produkte und vom modernen Handwerk bis hin zur typisch traditionellen Handwerkskunst. In den verschlungenen Gassen warten traditionsreiche Gasthäuser auf, die hier schon vor Jahrhunderten Gäste bewirteten, als die Straße vom Brenner nach Süden noch mitten durch die Ortschaft ging. Den gesamten Juni über stehen die Parkplätze im Altstadtgebiet für Besucher/innen und Kund/innen kostenlos zur Verfügung. "Gemeinsame sind wir stark! Das haben wir in den letzten Wochen bewiesen und werden es auch so weiterführen. Klausen steht nicht still!" fügt Manfred Waldboth, Obmann der Wirtschaftsgenossenschaft Klausen, stolz hinzu. Die Wirtschaftsgenossenschaft Klausen hat die Aktion von Anfang an unterstützt.

VOX News Südtirol / ts

Kommentare und Antworten

anmelden und Kommentare hinzufügen.
Sei der erste der kommentiert
Dies könnte Sie auch noch interessieren