Carabinieri: Fahrzeugkontrolle mit Folgen

Kokain und Marihuana im Wert von 2000 Euro beschlagnahmt

Beamte der Funkstreifeneinheit von Bruneck konnten zusammen mit ihren Kollegen der Carabinieri-Station von Abtei und der überaus nützlichen Unterstützung der Hundestaffel von Leifers zwei Personen, einen 27-jährigen Mann und seine 37-jährige Lebensgefährtin, in Abtei wegen Drogenbesitzes zwecks Drogenhandels verhaften.

Der erfolgreiche Einsatz ist innerhalb weniger aber arbeitsintensiver Stunden am Nachmittag des 28. Oktober durchgeführt worden. An einem Kontrollposten, welcher gemeinsam von Beamten der Einsatzeinheit der Carabinieri-Kompanie von Bruneck, Beamten der Carabinieri-Station von Abtei und unter der Mithilfe der Hundestaffel von Leifers geführt wurde, haben die Beamten eine vertiefte Überprüfung von Insassen eines Kraftfahrzeuges vorgenommen, welches sie kurz zuvor angehalten hatten. Die Beamten waren durch das nervöse Verhalten der Frau misstrauisch geworden. Nachdem die Carabinieri-Beamten feststellen konnten, dass die Frau bereits Vorstrafen im Bereich des Drogenhandels hatte, entschieden sie, eine Durchsuchung des Autos vorzunehmen. Und ebendiese Durchsuchung des Fahrzeuges bestätigte den Anfangsverdacht der Carabinieri-Beamten: Sie fanden im Auto gut 200 Gramm Marihuana und 5 Gramm Kokain.

Bei der im Anschluss durchgeführten Hausdurchsuchung stießen die Angehörigen der Carabinieri-Streitkräfte auf eine weitere beträchtliche Menge an Betäubungsmitteln. Weitere 500 Gramm Marihuana und 40 Gramm Kokain sowie eine Präzisionswaage und 2000 Euro in bar wurden gefunden, wahrscheinlich die Einnahmen aus den Drogengeschäften der beiden. Angesichts der beträchtlichen Menge der Betäubungsmittel haben die Carabinieri-Beamten die beiden Verdächtigen verhaftet, die sich nun in Hausarrest befinden damit sie sich in Bozen der Justiz gegenüber verantworten können.

Die gesamten sichergestellten Betäubungsmittel sind in das Betäubungsmittel-Analyselabor in Leifers der Carabinieri zur Analyse geschickt worden, um sie einer Laboranalyse zu unterziehen.

VOX News Südtirol / nb