SSV Loacker Bozen Volksbank

Meisterlicher Auftritt im Web

Vor kurzem ist unter www.ssvbozenhandball.it die komplett neu überabeitete Webseite des SSV Loacker Bozen Volksbank online gegangen. Damit setzt der erfolgreichste Handballklub Italiens der vergangenen 25 Jahre auch in Sachen Kommunikation mit seinen Stakeholdern neue Maßstäbe.

Screenshot der neuen Homepage des SSV Bozen Loacker

In den sozialen Medien war und ist der SSV Loacker Bozen Volksbank bereits seit einigen Jahren sehr aktiv und kann sich über den Zuspruch von rund 4000 Followern auf Facebook und über 1000 Abonnenten auf Instagram freuen. Nun erweitert der fünfmalige Italienmeister sein Kommunikationsangebot mit einer komplett neu überarbeiteten Webseite, die schlicht und klar gehalten ist, vom Design her aber äußerst zeitgemäß wirkt.

Alle Handballbegeisterten finden unter www.ssvbozenhandball.it aktuelle Informationen zum SSV Loacker Bozen Volksbank, bzw. zur Jugendabteilung des Klubs. Alle Ergebnisse und Tabellen der laufenden Wettbewerbe sind genauso abrufbar, wie die Geschichte des ältesten, noch aktiven Handballvereins Italiens oder Fotogalerien und Videos. In der Sektion Partner werden jene Unternehmen aufgelistet und kurz beschrieben, die die Bozner Handballer finanziell unterstützen. 

Kommunikation spielt im Klub eine wesentliche Rolle

Die Webseite, die in deutsch und italienisch abrufbar ist, wurde vom Sarner Unternehmen hantha – Die Webexperten sei es graphisch, als auch programmiertechnisch umgesetzt. Die textlichen Inhalte wurden von der Presseagentur hkMedia gestaltet, die seit Anfang dieser Saison den Bereich Kommunikation beim SSV Loacker Bozen Volksbank übernommen hat. Videos und Fotos stellt hingegen Paolo Savio zur Verfügung. 

"Kommunikation spielt auch für Sportvereine eine immer wichtigere Rolle. Deshalb haben wir zu Beginn der Saison entschieden, diesen Bereich in professionelle Hände zu geben. Ich möchte mich bei hantha und hkMedia für die Professionalität in Sachen Beratung und Umsetzung der neuen Webseite bedanken. Unseren Spielern, Vorstandsmitgliedern, Fans und Partnern wünsche ich hingegen viel Spaß beim Surfen auf unserem neuen Internetauftritt www.ssvbozenhandball.it", sagt Bozens General Manager Hannes Innerebner.

Mannschaft hat den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen

Am Montagabend konnte Spielertrainer Mario Sporcic seine Mannschaft nach überstandener Coronavirus-Infektion erstmals nach mehr als drei Wochen wieder zum Training begrüßen. Das Team bereitet sich auf das nächste Heimspiel vor, das am Samstag, 14. November stattfinden wird. Die Bozner Handballer treffen in der Gasteiner Halle auf Albatro Teamnetwork Syrakus, das Match wird um 18 Uhr ohne Publikum angepfiffen.  

VOX News Südtirol / nb

Kommentare und Antworten

anmelden und Kommentare hinzufügen.
Sei der erste der kommentiert
Dies könnte Sie auch noch interessieren