Perkmann und Windisch gewinnen den 16. BOclassic Ladurner Volkslauf

Am frühen Dienstagnachmittag wurde der BOclassic Ladurner Volkslauf ausgetragen. Er läutet seit 2004 die Eliterennen beim renommierten Bozner Silvesterlauf ein und bildet seitdem auch den Prolog zur beliebten Top7-Laufserie. Den Tagessieg holten sich auf der rund 5,1 Kilometer langen Strecke im Herzen der Bozner Altstadt der Sarner Hannes Perkmann und Marlene Windisch aus Deutschland, insgesamt ließen rund 550 Hobbyläuferinnen und -läufer den letzten Tag dieses Jahrzehnts mit einem sportlichen Feuerwerk ausklingen. Um 15 Uhr beginnen beim BOclassic Südtirol die Eliterennen, die einmal mehr international topbesetzt sind. Nach dem Startschuss pünktlich um 13 Uhr bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um 9 Grad Celsius setzte sich Hannes Perkmann bereits nach wenigen hundert Metern von der starken Konkurrenz ab. Der Sarner Berglaufspezialist lief fortan ein einsames Rennen an der Spitze, spulte die insgesamt vier Runden à 1250 Metern mit einer selten gesehenen Leichtigkeit herunter und gewann den 16. BOclassic Ladurner Volkslauf in starken 15.28 Minuten. "Am Obstplatz habe ich das Tempo verschärft, um zu schauen, wer mit mir mitgeht. Als ich mich in den Lauben umdrehte, war ich aber ganz alleine unterwegs. Ich habe versucht das hohe Tempo zu halten und bin natürlich sehr glücklich über diesen Sieg", strahlte Perkmann im Ziel, der für das Sportler Team startet. Den zweiten Platz belegte mit Daniel Pattis (ASD Südtirol Team Club) aus Tiers ein weiterer Südtiroler Berglauf-Spezialist, für den die Stoppuhr nach 16.04 Minuten stehenblieb. Rang drei belegte der Trentiner Marco Anesi (US Quercia Trentingrana), der das Duell mit Lorenzo Pilati (Atletica Valli di Non e Sole) im Zielsprint knapp für sich entschied. Auch Marlene Windisch mit Start-Ziel-Sieg Bei den Frauen ging der Tagessieg an eine deutsche Athletin. Marlene Windisch (TSG Eislingen), die zum ersten Mal am BOclassic Ladurner Volkslauf teilnahm, setzte sich auf der 5,1 Kilometer langen Strecke in 18.17 Minuten durch. Auch sie setzte sich schon bald an die Spitze und gab die Führung bis ins Ziel nicht mehr ab. "Die Stimmung ist bei diesem Rennen wirklich phantastisch. Es war Gänsehaut pur. Komplimente an die Veranstalter, die trotz der Hektik auf so einem engen Kurs eine so tolle Veranstaltung hinbekommen", sagte die Athletin aus Baden-Württemberg in einer ersten Reaktion. Auf Rang zwei landete Sophia Miribung aus Percha, die somit beste Südtiroler Teilnehmerin war. Die 20-Jährige büßte 36 Sekunden auf Windisch ein. Das Podium komplettierte die Trentinerin Sophia Favalli, die in 19.03 Minuten ebenfalls unter der 20-Minuten-Marke blieb. Die Top7-Gesamtsiegerin des vergangenen Jahres, Natalie Andersag aus Kardaun, musste sich mit dem achten Platz zufriedengeben. Insgesamt waren für den BOclassic Ladurner Volkslauf, sowie im Vorfeld am Just for Fun Run über 710 Athletinnen und Athleten gemeldet, was einen neuen Rekord bedeutete. Die Top7-Laufserie prämiert 2020 die teilnehmerstärksten Mannschaften Die Top7-Laufserie, zu der der BOclassic Ladurner Volkslauf zählt und die 2020 zum 15. Mal veranstaltet wird, geht am Sonntag, 29. März mit dem Under Armour Kalterer See Halbmarathon weiter. Die Veranstalter haben sich etwas Besonderes einfallen lassen, um den Athletinnen und Athleten für 15 Jahre Treue und Lauf-Spaß zu danken. Den "fleißigen" Vereinen winken im kommenden Jahr Prämien von 300 Euro, 200 Euro und 100 Euro. Voraussetzung ist die Teilnahme von mindestens sieben Läuferinnen und Läufern bei jedem der sieben Rennen, dabei gelten nur jene Läufe mit Zeitnehmung. Pro Teilnehmer wird dem Verein ein Punkt gutgeschrieben. Die drei Klubs mit den meisten Punkten werden schließlich prämiert. (ts) Alle Ergebnisse des BOclassic Ladurner Volkslauf: hierErgebnisse 16. BOclassic Ladurner VolkslaufMänner: 1. Hannes Perkmann (Sportler Team) 15.28 2. Daniel Pattis (Südtirol Team Club) 16.04 3. Marco Anesi (U.S. Quercia Trentingrana) 16.19 4. Lorenzo Pilati (Atl. Valli di Non e Sole) 16.19 5. Michael Hofer (ASV Deutschnofen) 16.35 Frauen: 1. Marlene Windisch (TSG Eslingen) 18.17 2. Sophia Miribung 18.53 3. Sophia Favalli (U.S. Quercia Trentingrana) 19.03 4. Sigrid Herndler (LAC Nationalpark Molln) 19.08 5. Lara Vorhauser (ASV Sterzing Volksbank) 19.38 Die Termine der Top7-Laufserie 2020 29.03.2020: Under Armour Kalterer See Halbmarathon 03.05.2020: Half Marathon Meran – Algund 18.07.2020: Reschenseelauf 22.08.2020: Raiffeisen ¾ Halbmarathon 27.09.2020: Soltn Berghalbmarathon 24.10.2020: Age Factor Run

Kommentare und Antworten

anmelden und Kommentare hinzufügen.
Sei der erste der kommentiert
Dies könnte Sie auch noch interessieren