Ehrenamtliche Organisationen

Team K: "Ein Nein auf Kosten der Vereine"

Wie Team K in einer Aussendung an die Presse mitteilte, lag diese Woche im Landtag ein Beschlussantrag der Partei für mehrjährige Finanzierungszusagen für ehrenamtliche Organisationen zur Abstimmung vor. Dieser habe vorgesehen, den Vereinen durch mehrjährige Zusagen für Beiträge die lange geforderte Planungssicherheit zu geben. Dieser Vorschlag sei von der SVP abgelehnt worden, kritisiert das Team K.

"Seit Jahren fordern Vereinsvertreter/innen mehr Planungssicherheit für ihre immer schwieriger werdende Arbeit. Der dritte Sektor ist in einem Wandel begriffen, mit immer mehr Auflagen, Verantwortung, Haftung und Arbeit. Mein Beschlussantrag zielte darauf ab, eine gesetzliche Basis für mehrjährige verbindliche Finanzierungszusagen zu schaffen. Damit würde endlich dem Bittstellertum ebenso entgegengewirkt, wie dem jährlichen Spießrutenlauf in der Finanzierung der eigenen Vereinstätigkeit", so der Abgeordnete Alex Ploner.

Die Vereinswelt sei eine sehr komplexe. Unter den 2300 Südtiroler Vereinen seien Kleinstvereine ebenso vertreten, wie große Vereine mit Millionenumsätzen, die wie Wirtschaftsunternehmen geführt werden müssten. In der Landtagsdebatte habe Landeshauptmann Kompatscher angemerkt, dass das Prinzip der mehrjährigen Finanzierungszusagen bereits angewendet werden kann. Dabei stelle sich aber die Frage, aufgrund welcher Kriterien diese gewährt werden, meint Ploner.

"Es gilt rund um die Beitragsvergabe an Vereine mehr Transparenz an den Tag zu legen, die Verfahren schneller abzuwickeln und zu vereinfachen. Wenn in der Beitragsvergabe aus der Willkür der Politik ein Recht für die Antragsteller, sowie eine Pflicht für die öffentliche Verwaltung  geworden wäre, hätte das aus meiner Sicht allen gut getan. Aber offensichtlich will man sich dieses Instrument der Macht nicht aus den Händen nehmen lassen. Eine Macht, die gut finanzierte Verbände derzeit dahingehend missbrauchen, dass sie unverblümt nur für SVP Kandidaten/innen die Werbetrommel rühren. Also für jene Partei, die mit ihrem Nein im Landtag Tausende von kleinen Vereinen im Regen stehen lässt",  so Alex Ploner abschließend.

 

 

VOX News Südtirol / nb

Kommentare und Antworten

anmelden und Kommentare hinzufügen.
Sei der erste der kommentiert
Dies könnte Sie auch noch interessieren