Bildung Südtirol

Google, Amazon, Facebook und Apple: Vortrag am 23. Mai

Wie bedrohlich die US-Hightech-Konzerne Google, Amazon, Facebook und Apple sind, dieser Frage geht der ehemalige Leiter des Grimme-Instituts, Bernd Gäbler, am 23. Mai in Bozen nach.

Die weltgrößten und wertvollsten Internetkonzerne Google, Apple, Facebook und Amazon werden von und in der Europäischen Union in Zusammenfassung ihrer Initialen als GAFA bezeichnet. Der Begriff GAFA wird auch als Mahnung vor der Macht, dem finanziellen Einfluss und der Monopolstellung dieser Unternehmen verwendet. Die Frage nach der Bedrohlichkeit, die von den US-Hightech-Konzernen Google, Amazon, Facebook und Apple ausgeht, stellt am Donnerstag, 23. Mai 2019, um 19.30 Uhr, im Innenhof des Landhauses 1, Bozen, Silvius-Magnago-Platz 1, der deutscher Medienwissenschaftler, Journalist und ehemalige Geschäftsführer des Adolf-Grimme-Instituts, Bernd Gäbler, von der Fachhochschule des Mittelstandes Bielefeld. Auf Einladung des Amtes für Film und Medien in der deutschen Landeskulturabteilung wird Gäbler zum Thema “Google, Amazon, Facebook und Apple – Wie bedrohlich sind die US-Hightech-Konzerne?” referieren. Dabei geht es um die Fragen, warum so viele Werbegelder in Plattformen fließen und diese kaum Steuern zahlen, oder wie die neuen Marktplätze die Demokratie beeinflussen? Der Vortrag ist für alle Interessierten kostenlos zugänglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.