Politik Südtirol

Kaffetrinken nur im Stehen! “Groteske Schikane” im Krankenhaus

Die freiheitliche Landtagsabgeordnete Ulli Mair fordert in einer Aussendung die sofortige Rücknahme des Rundschreibens vom Verwaltungskoordinator des Meraner Gesundheitsbezirkes, wonach die Krankenhausmitarbeiter in den Bars der Krankenhäuser die Konsumation im Stehen einnehmen sollen.

“Eine derartige Anordnung gegenüber den Mitarbeitern der Krankenhäuser von Meran und Schlanders ist eine groteske Schikane, die umgehend zurückgenommen werden muss”, so Ulli Mair in ihrer Aussendung einleitend. “Viele Mitarbeiter verrichten ihre Arbeit in den Krankenhäusern im Stehen und es ist mehr als nachvollziehbar, dass sich Mitarbeiter in den Pausen hinsetzen”, betont die freiheitliche Landtagsabgeordnete.

“Ob die Mitarbeiter am Krankenhaus ihre Konsumation in den Pausen sitzend oder stehend einnehmen, liegt einzig und allein im Ermessen der Betroffenen. Die Verwaltung kann nicht in die Persönlichkeitsrechte eingreifen und mit Verhaltensregeln die berechtigten Pausen belegen”, unterstreicht Mair.

“Es ist anzunehmen, dass der Verfasser dieser Anordnung nicht am Schreibtisch sitzt, sondern den ganzen Arbeitstag stehend verbringt und auch in den Pausen auf das kurze Hinsetzen verzichtet. Dennoch sollte ihm klar sein, dass Derartiges nicht allen Mitarbeitern vorgeschrieben werden kann”, so Ulli Mair abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.