Kunst Meran

Kunstausstellung “Die Erscheinungen durchschauen” eröffnet

In den Räumlichkeiten der Akademie deutsch-italienischer Studien in Meran, in der Innerhoferstraße 1, fand am 1. Juni die Vernissage der Kunstausstellung: “Die Erscheinungen durchschauen” statt.

Nach den einführenden Grußworten der Direktorin der Akademie, Federica Gazzani und des Präsidenten der Kunstvereinigung Idea, Leonardo Roperti, folgte eine Einführung des Künstlers Claudio Calabrese. “Die Erscheinungen kritisch zu durchschauen, wird in unserer Gesellschaft, in der zunehmend die Realität anhand bloßer Vorurteile beurteilt wird, immer bedeutsamer”, betonte Calabrese besonders in seiner Rede. Zehn Südtiroler Künstlerinnen und Künstler (Paola Bradamante, Claudio Calabrese, Aldo De David, Caroline Mayer, Guido Manfredi, Luciana Marcolini Antonello, Gigi Picelli, Monica Pizzo, Leonardo Roperti und Mario Trippa) haben sich kritisch mit dem Thema der Ausstellung auseinandergesetzt und werden bis zum 29. Juni etwa 30 Werke zeigen. Viele Kunstbegeisterte wohnten der Eröffnung bei, um mit den Künstlern und Organisatoren des Events die Vernissage zu feiern.

Begleitend zur Ausstellung sind weitere Veranstaltungen geplant: Am 14. Juni werden um 19 Uhr der Dichter Lino Cacciapaglia und der Künstler Leonardo Roperti einen Abend im Zeichen der Dichtung und Musik gestalten. Am 24. Juni werden Jennifer Pagani und Angelo Mussinelli ab 18 Uhr allen Kunstbegeisterten einen Zugang zur Kunst mithilfe der Meditation anbieten und am 28. Juni ist ab 19.30 Uhr ein musikalischer Abend geplant, an dem die “Rumbailo’Group” mit Musik und Gesang für Kunststimmung sorgen wird.

Auch die weiteren Events werden vom “Laboratorio di Architettura” (Meran) und der Kulturvereinigung “Idea” in Zusammenarbeit mit der Akademie deutsch-italienischer Studien organisiert.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 17.30 – 20 Uhr. Eintritt frei.

Die Kunstausstellung “Die Erscheinungen durchschauen” wurde in der Akademie deutsch-italienischer Studien eröffnet.
navigate_before
navigate_next

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.