Schwarze Chronik Südtirol

Mann nahe Bozner Christkindlmarkt niedergestochen

Am Rande des Bozner Christkindlmarktes ist am Wochenende ein Mann tunesischer Herkunft im inzwischen berüchtigten Bahnhofspark ― nach einem Streit zwischen Ausländern ― mit einem Messer niedergestochen worden.

Der Vorfall ereignete sich gegen 16:30 Uhr nicht weit vom Bozner Christkindlmarkt entfernt, zwischen dem Riesenrad und dem Zeitungskiosk. Der Verletzte Mann hatte eine blutende Wunde in der Bauchgegend. Von den Angreifern fehlte beim Eintreffen der Ordnungshüter jede Spur.

Der Verletzte wurde vom Weißen Kreuz erstversorgt und anschließend in das Bozner Krankenhaus eingeliefert. Ersten Angaben zufolge soll er schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen im Bereich der Milz erlitten haben. (fa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.