Bruneck Lokal

Neue Eissportanlage in der Schulzone. Ab Juli wird gebaut.

Drei Angebote sind für den Bau der Eissportanlage eingegangen. Den Zuschlag hat am 16. Mai 2019 die Bietergemeinschaft Unionbau, Elpo, Leitner Electro, Vitralux, Pichler Projects und J. Schmidhammer erhalten.

“Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir mit dieser Bietergemeinschaft die Arbeiten im Zeitplan umsetzen können und werden den entsprechenden Vertrag nach Ablauf der Stillhaltefrist von 35 Tagen abschließen. Der Vertragspreis beläuft sich auf 16.899.746,89 Euro zuzüglich MwSt.”, informiert der Verfahrensverantwortliche, Ing. Gustav Mischi von den Stadtwerken Bruneck, die Bauträger der Eissportanlage sind.

Von einem zukunftsweisenden Sportprojekt für Bruneck und darüber hinaus spricht Bürgermeister Roland Griessmair, der sich darüber freut, dass die Eissportanlage nun konkrete Züge annimmt. “In der neuen Anlage werden drei Säulen des Sports, nämlich Schulsport, Freizeitsport und Leistungssport unter einem Dach Platz finden und somit wird sie zu einem Treffpunkt für eine Vielzahl von Eissportbegeisterten werden”, betont der Bürgermeister. Die zahlreichen Nutzerinnen und Nutzer werden sich also besonders freuen, wenn im Juli die Baumaschinen anrollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.