Parteien Südtirol

SVP-Ausschuss segnet Personalrochaden ab

Der Parteiausschuss der Südtiroler Volkspartei stimmte am Montag, 18. Februar auch über die Besetzung der neuen Regionalregierung ab. LH Arno Kompatscher und Ladinervertreter Manfred Valazza (Bild in der Mitte) werden Mitglieder der neu zu bildenden Regionalregierung. Zudem hat die Südtiroler Volkspartei einen neuen Landessekretär: Stefan Premstaller (Bild rechts)

Aber der Reihe nach. Nachdem Landeshauptmann Arno Kompatscher die Eckpunkte der Übereinkunft mit der von seinem Amtskollegen Maurizio Fugatti (Lega) angeführten Mehrheit im Trentiner Landtag vorgestellt hatte, wurde im Parteiausschuss über die Besetzung der Regionalregierung abgestimmt. Einstimmig entschied der Parteiausschuss LH Kompatscher und Manfred Vallazza als Ladinervertreter in die Regionalregierung zu entsenden. Die neue Regionalregierung wird sich aus fünf Mitgliedern zusammensetzen – ein Platz ist für eine italienische Vertreterin aus Südtirol reserviert. Arno Kompatscher wird in der ersten Hälfte der Amtszeit an der Spitze der Regionalregierung stehen.

Die zweite Personalentscheidung im SVP-Parteiausschuss betraf die Bestätigung von Stefan Premstaller als neuen Landessekretär der Edelweißpartei. Nachdem der bisherige Landessekretär Gerhard Duregger seinen Rücktritt eingereicht hatte, schlug SVP-Obmann Philipp Achammer heute den bisherigen Vorsitzenden der Jungen Generation, Stefan Premstaller, als Nachfolger vor. “Unser Hauptaugenmerk in den kommenden Monaten wird sein, der Struktur der Südtiroler Volkspartei neue Stärke zu verleihen”, meint Philipp Achammer. Der Parteiausschuss wählte einstimmig den aus dem Sarntal stammenden neuen SVP-Landessekretär, der sein Amt in wenigen Wochen antreten wird. An Gerhard Duregger ging hingegen der Dank des Parteiausschusses.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.