Bildung Südtirol

“Talente-Aperitivo”: Networking-Events in München, Wien und Graz

Das WIFO – Institut für Wirtschaftsforschung der Handelskammer Bozen, hat in den Universitätsstädten München, Wien und Graz die Veranstaltungsreihe “Talente-Aperitivo” organisiert. 34 Südtiroler Unternehmen und über 180 interessierte Student/innen beteiligten sich am Networking-Event.

Beim “Talente-Aperitivo” konnten die Student/innen Südtiroler Unternehmen aus verschiedenen Branchen und deren Tätigkeitsfelder kennenlernen. Gleichzeitig erfuhren die Unternehmensvertreter/innen Näheres über die Kompetenzen und Potenziale der Studierenden. Mehrere Gesprächsinseln und ein anschließender Umtrunk sorgten dabei für eine lockere Atmosphäre. Die Veranstaltungsreihe stieß vor allem bei Student/innen aus dem technischen und wirtschaftlichen Bereich auf großes Interesse.

“Die Veranstaltungsreihe soll den Unternehmen und Student/innen die Möglichkeit zu einem längerfristigen Kontakt bieten, aus dem sich in der Folge Praktika oder konkrete Jobmöglichkeiten entwickeln können. Die Unternehmen können somit frühzeitig potenzielle Mitarbeiter/innen kennenlernen”, erklärt WIFO-Direktor Georg Lun.

“Zudem können Studierende und Auslands-Südtiroler/innen mit Unternehmen aus ihrer Heimatregion in Kontakt treten. Durch die ungezwungene Stimmung unterscheidet sich der Talente-Aperitivo von anderen Job-Speeddating-Events”, sind sich Matthias von Wenzl der Südtiroler HochschülerInnenschaft, Hermann Winkler vom Netzwerk Südstern und Martin Zeschg von der ISAS – Interessensgemeinschaft Südtiroler Auszubildender und Studierender einig.

Anstoß für die Organisation der Veranstaltungsreihe war eine im März veröffentliche WIFO-Studie zum Thema Brain Drain, bei der sich zeigte, dass jährlich rund 1.500 qualifizierte Südtiroler/innen abwandern. Rund 70 Prozent davon sind Akademiker/innen, die überdurchschnittlich oft technisch-naturwissenschaftliche Studiengänge besucht haben und häufig den Studienort als neuen Wohnsitz wählen. (fa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.