Lokal Meran

Thierburg: grünes Licht für die Sanierung

Jahrzehntelang war das Gebäude der ehemaligen Thierburg in der Romstraße praktisch verlassen. Nun soll das Haus saniert und wieder seiner alten Nutzung als Gasthaus zugeführt werden.

Das Thierburg-Gebäude in der Romstraße steht unter Denkmalschutz. Das Haus prägt seit jeher den Straßenabschnitt nahe der Kreuzung mit der Mirabellastraße.

Im Rahmen einer Abänderung des Bauleitplanes wird für ein Areal, das die Thierburg und ein weiteres Gebäude umfasst, nun ein Durchführungsplan erlassen. Damit kann der Eigentümer das Gebäude sanieren und erneut als Gastbetrieb herrichten, das es vor der Schließung für Jahrhunderte war.

“Im Rahmen der energetischen Sanierung des Gebäudes kann es insgesamt wiederhergestellt werden, um die Räumlichkeiten dieses historischen Gasthauses nicht nur wieder für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen, sondern auch wieder mit Leben zu füllen”, erklärte Urbanistikstadträtin Madeleine Rohrer.

Die Änderung des Bauleitplans ist an ein Vorprojekt gebunden, das bereits von der Baukommission der Gemeinde sowie vom Landesdenkmalamt geprüft wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.